Halbtagesfahrt nach Oberschönefeld


Foto der Abteikirche in Oberschönefeld


Die Sonderausstellung 800 Jahre Oberschönenfeld war Anlass einer Informationsfahrt zur geschichtsträchtigen Zisterzienserinnenabtei, zusammen mit der KAB Meitingen.

Die fachkundige Führerin gab Einblick in die Geschichte des Klosters. Während der Führung erhielten die Teilnehmer Einblick in die Gründungs- und Bauepochen, sowie in das Alltagsleben und segensreiche Wirken der Nonnen über die Jahrhunderte hinweg. Wahrlich eine wechselhafte Geschichte, die die mehrmalige Auflösung der Abtei und damit verbunden die Zerstörung der Klosteranlagen bewirkten, so z. B. während des 30-jährigen Kriegs! Die Nonnen wurden auch nicht von Repressalien durch die Machthaber des Dritten Reiches verschont.

Die noch verbleibende Zeit nach der Führung nutzten die Teilnehmer um die Dauerausstellung, „Das bäuerliche Leben im vorigen Jahrhundert“, das „Naturkundemuseum“ und die „Klosteranlagen“ zu besichtigen.

Eine Einkehr in der Klostergaststätte zur Stärkung war angebracht, bevor man sich in der Abteikirche zu einer kurzen Andacht versammelte. Trotz strömenden Regens bei der Rückfahrt, lichtete sich der Himmel vor Meitingen wieder auf und so kamen alle zufrieden und trockenen Fußes wieder nach Hause.